Blog-Logo des Bildwiederherstellungszentrums

Die 10 besten Objektive für die Architekturfotografie

Wir recherchieren, überprüfen und empfehlen unabhängig die besten Produkte. Wenn Sie etwas über unsere Links kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision.

Die Architekturfotografie hat eine lange Geschichte. Tatsächlich ist das älteste erhaltene Foto der Welt, Blick aus dem Fenster von Le Gras 1820, ist ein Beispiel für Architekturfotografie.

Bei dieser Art der Fotografie kommt es vor allem auf das richtige Objektiv an. Meistens sind Tilt-Shift-Objektive erforderlich, um perspektivische Verzerrungen zu korrigieren.

Das bedeutet, dass beim Aufnehmen eines vertikalen Gebäudes Tilt-Shift-Objektive tatsächlich dazu beitragen, dass es wie vertikale Linien aussieht und nicht zueinander geneigt ist.

Unsere 10 besten Objektive für die Architekturfotografie

Damit Sie das richtige Objektiv für sich finden, haben wir 10 der besten Objektive für die Architekturfotografie zusammengestellt.



Die besten Canon Objektive für die Architekturfotografie

5.0
5/5

Das Canon TS-E 90mm f/2.8 gilt als eines der besten Objektive für die Architekturfotografie, da es über das leistungsstärkste Tilt-Shift-Objektiv verfügt.

Die Canon TS-E 90 mm 1: 2,8 gilt als eines der besten Objektive für die Architekturfotografie, da es über das leistungsstärkste Tilt-Shift-Objektiv verfügt. Damit können Sie architektonische Strukturen mit außergewöhnlicher Bildqualität erfassen.

Dieses Objektiv wird Fotografen, die gerade erst mit der Fotografie beginnen, nicht empfohlen, zumal es eine steile Lernkurve hat.

Wenn Sie bereits die Grundlagen der Verwendung einer DSLR kennen und gelernt haben, wie man großartige Fotos macht, dann ist dieses Objektiv genau das Richtige für Sie. 

Fokussierung & Blende

Das Objektiv verfügt über einen manuellen Fokus, sodass Sie Fotos mit dem von Ihnen bevorzugten Fokus aufnehmen können. Das vordere Element dreht sich jedoch nicht, wenn Sie das Objektiv manuell fokussieren, sodass Sie nach Möglichkeit einen Polarisationsfilter verwenden können.

Darüber hinaus können Sie mit der F2,8-Blende erstaunliche Panoramaaufnahmen mit Weitwinkel machen. Das bedeutet, dass Sie ein sehr breites Gebäude oder das Innere eines Gebäudes in nur einem Schuss anpassen können.

Da die Verzeichnung des Objektivs ebenfalls gering ist, müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, ob Sie Ihre Motive passend gestaucht oder gestreckt im Bild festhalten.

Preis für Qualität

Dieses Objektiv ist mit etwas über $1000 nicht gerade günstig. Aber bei der Fotoqualität, die Sie mit diesem Objektiv erhalten, ist es das wert.

Wenn Sie es also wirklich ernst meinen mit dem Fotografieren architektonischer Strukturen, dann ist dieses Objektiv eine Überlegung wert



4.9
4.9/5

Das Canon EF 16-35mm f4 gehört zu den besten Objektiven für die Architekturfotografie, da es ein Weitwinkelobjektiv ist, mit dem Sie bei der Aufnahme architektonischer Strukturen eine bessere Perspektive haben.

Die Canon EF 16-35 mm f4 gehört zu den besten Objektiven für die Architekturfotografie, da es ein Weitwinkelobjektiv ist, mit dem Sie bei der Aufnahme architektonischer Strukturen eine bessere Perspektive haben.

Da seine Objektive vielseitig sind und von 16 mm bis 35 mm reichen, bietet es die perfekte umfassende Sicht, um jeden Winkel Ihres Motivs zu erfassen. 

Gestochen scharfe Fokussierung

Wenn es um die Fokussierung auf Themen geht, die Canon EF 16-35 mm f4 bietet einen schnellen und hochpräzisen Fokus, damit Sie ein scharfes Bild mit klarer Sicht im gesamten Bild erhalten.

Abgesehen davon ermöglicht das Objektiv auch die permanente manuelle Fokusüberbrückung für hohe Präzision.

Kameraverbindungsfähigkeiten

Darüber hinaus ist es das beste Objektiv für die Architekturfotografie im Innenbereich, da seine Blende eine Leistung bei schwachem Licht zulässt und die Brennweite kleinere Details erfassen kann, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.

Es eignet sich also hervorragend für die Architekturfotografie, da es auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen effizient arbeitet.

4.9
4.9/5
Canon 16-35 mm f4 Produktfoto 2
Canon 16-35 mm f4 Produktfoto 3


4.9
4.9/5

Wenn Sie nach dem wildesten Tilt-Shift-Objektiv von Canon suchen, dann sind Sie beim TS-E 17 mm f/4L Objektiv genau richtig.

Wenn Sie nach dem wildesten Tilt-Shift-Objektiv von Canon suchen, dann sind Sie beim TS-E 17 mm f/4L Objektiv genau richtig. Es gehört zu den seltenen 17-mm-Objektiven, daher ist dies am besten geeignet, wenn Sie ein Objektiv mit einer kleinen Brennweite wünschen.

Minimale chromatische Aberration

Das Objektiv ist mit UD-Glas ausgestattet, um chromatische Aberration zu minimieren und zu kompensieren. Das bedeutet, dass Sie sich beim Fotografieren keine Sorgen machen müssen, seltsame Farben in Ihre Fotos einzubringen, und es gibt auch keine sichtbaren Inkonsistenzen.

Zudem ist das Objektiv mit seinen speziell beschichteten asphärischen Elementen auf größtmögliche blendfreie Abbildungsqualität ausgelegt. 

Das Tilt-Shift-Objektiv bietet einen Blickwinkel von 93 Grad für eine bessere Bedienbarkeit.

4.9
4.9/5
Canon TS-E 17mm f:4L Produktfoto 2
Canon TS-E 17mm f:4L Produktfoto 3


4.8
4.8/5

Wenn Sie Fotos mit größerer Reichweite aufnehmen möchten, ist der Canon EF 1.4x III Extender möglicherweise das Richtige für Sie. Der Extender wird zwischen dem Kameragehäuse und einem Objektiv montiert.

Wenn Sie Fotos mit größerer Reichweite machen möchten, dann ist die Canon EF 1.4x III Extender könnte Ihren Bedürfnissen entsprechen. Der Extender wird zwischen dem Kameragehäuse und einem Objektiv montiert.

Sein Hauptzweck besteht darin, die Brennweite Ihres Objektivs um das 1,4-fache zu verlängern.

Dadurch haben Sie eine größere Freiheit beim Fotografieren im Freien und haben nicht genug Kapazität, um alle Ihre Objektive überall und jederzeit mitzunehmen. 

Rahmen Sie Ihr Motiv enger ein

Mit der zusätzlichen Brennweite des Extenders können Sie davon ausgehen, dass Sie Ihre Motive enger einrahmen können, was sich hervorragend für die Erfassung architektonischer Strukturen eignet.

Es wird jedoch nicht empfohlen, mit dem Extender zu fotografieren schnelllebige Themen.

Dies führt aufgrund des zusätzlichen Linsenelements, durch das das Licht hindurchtritt, zu einer Verschlechterung der Bildqualität.



4.6
4.6/5

Bei der Architekturfotografie muss der fotografierte Raum manchmal auf dramatische Weise gezeigt werden, um mehr Wirkung zu erzielen.

Bei der Architekturfotografie muss der fotografierte Raum manchmal auf dramatische Weise gezeigt werden, um mehr Wirkung zu erzielen.

Hier kommen Ultraweitwinkelobjektive ins Spiel, insbesondere die Canon EF 14 mm 1: 2,8 L.

Das Objektiv wurde in erster Linie für anspruchsvolle Landschafts- und Architekturfotografen entwickelt. 

Begrenzte Linsenverzerrung und Fokussierung

Das fast fischaugenförmige Sichtfeld hat aufgrund des geradlinigen optischen Designs des Objektivs keine nennenswerte Wirkung. Mit einem solchen Design können Sie sicher sein, dass die Linien, vertikal und horizontal, gerade bleiben und dennoch eine dramatische Perspektive bieten. 

Der Ultraschallmotor des Objektivs ermöglicht ein schnelles hinteres Fokussiersystem und einen leisen Autofokus. Der minimale Arbeitsabstand des Canon EF 14 mm 1: 2,8 L hat 8 Zoll und eignet sich daher hervorragend, wenn Sie Vordergrundelemente in eine Aufnahme einbeziehen möchten.



Die besten Nikon-Objektive für die Architekturfotografie

5.0
5/5

Dieses leichte Nikon-Prime-Objektiv sorgt für makellose Bilder, die die komplizierten architektonischen Details hervorheben können.

Dieses leichte Nikon-Prime-Objektiv sorgt für makellose Bilder, die die komplizierten architektonischen Details hervorheben können.

Die große maximale Blende dieses Objektivs beträgt F/1,8, was es perfekt für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen macht.

Das Objektiv mit großer Blendenöffnung ermöglicht es auch, die detaillierten Entwürfe von Gebäuden einzufangen, indem der Hintergrund wunderschön verwischt wird.

Fokussierung & Blende

Was noch besser an diesem Objektiv ist, ist, dass sein klassischer normaler Betrachtungswinkel die Fähigkeit hat, architektonische Strukturen fast so zu erfassen, wie Sie sie mit Ihren Augen betrachten würden.

Wenn Sie auch ein Fotograf sind, der unterwegs ist oder an einem Ort, an dem Sie schnell Bilder aufnehmen müssen, werden Sie den schnellen und präzisen Autofokus dieses Objektivs zu schätzen wissen, der die Bildqualität beibehält.

Das bedeutet, dass Sie sich keine Gedanken über die Beibehaltung der perfekten Komposition des Motivs machen müssen, während Sie auf das Objektiv fokussieren.

Preis für Qualität

Die größte Einschränkung der Nikon AF-S DX Nikkor 35 mm f/1.8G ist, dass es keine Zoomobjektive hat, sodass Sie die Brennweite nicht ändern können.

Auch wenn das Fehlen des Zooms bedeutet, dass Sie Fotos in besserer Qualität haben und bei schlechten Lichtverhältnissen fotografieren können, können Sie die Brennweite nicht anpassen, um aus der Ferne zu fotografieren.



4.9
4.9/5

Das Nikon AF-S DX Nikkor 10–24 mm 1:3,5–4,5 G ED reicht von Ultraweitwinkel- bis Weitwinkelobjektiven und ist damit eines der besten Nikon-Objektive für die Architekturfotografie.

Die Nikon AF-S DX Nikkor 10–24 mm 1:3,5–4,5 G ED reicht von Ultraweitwinkel- bis Weitwinkelobjektiven und ist damit eines der besten Nikon-Objektive für die Architekturfotografie. Brennweite und Blendenwert des Objektivs ermöglichen es Ihnen, Bilder einfach zu vergrößern, ohne die Qualität zu verfälschen.

Gestochen scharfe Fokussierung

Mit einem 10-mm-Objektiv ist es sehr breit, sodass Sie Fotos mit einzigartigen Perspektiven aufnehmen können, die Sie mit längeren Objektiven für die Architekturfotografie nicht erreichen können. Außerdem ist die Blende von f/3,5 breit genug, um viel Licht zu sammeln, um Ihre Fotos zu verbessern.

Kameraverbindungsfähigkeiten

Das Objektiv ist außerdem mit einem speziellen Mehrschichtdesign ausgestattet, um Streulicht und Geistereffekte zu verhindern. Damit können Sie zu jeder Tageszeit gestochen scharfe Fotos aufnehmen.



4.9
5/5

Das Nikon AF-S DX Nikkor 10–24 mm 1:3,5–4,5 G ED reicht von Ultraweitwinkel- bis Weitwinkelobjektiven und ist damit eines der besten Nikon-Objektive für die Architekturfotografie.

Die Nikon AF-S DX Nikkor 10–24 mm 1:3,5–4,5 G ED reicht von Ultraweitwinkel- bis Weitwinkelobjektiven und ist damit eines der besten Nikon-Objektive für die Architekturfotografie.

Brennweite und Blendenwert des Objektivs ermöglichen es Ihnen, Bilder einfach zu vergrößern, ohne die Qualität zu verfälschen.

Gestochen scharfe Fokussierung

Mit einem 10-mm-Objektiv ist es sehr breit, sodass Sie Fotos mit einzigartigen Perspektiven aufnehmen können, die Sie mit längeren Objektiven für die Architekturfotografie nicht erreichen können. Außerdem ist die Blende von f/3,5 breit genug, um viel Licht zu sammeln, um Ihre Fotos zu verbessern.

Kameraverbindungsfähigkeiten

Das Objektiv ist außerdem mit einem speziellen Mehrschichtdesign ausgestattet, um Streulicht und Geistereffekte zu verhindern. Damit können Sie zu jeder Tageszeit gestochen scharfe Fotos aufnehmen.



4.8
5/5

Eines der besten Objektive ist das Nikkor 45mm f/2.8D. Mit dem Tilt-Shift-Objektiv können Sie die gesamte Fokusebene aufnehmen und gleichzeitig sowohl nahe als auch weiter entfernte Motive fokussieren.

Eines der besten Objektive ist das Nikkor 45mm f/2.8D. Mit dem Tilt-Shift-Objektiv können Sie die gesamte Fokusebene aufnehmen und gleichzeitig sowohl nahe als auch weiter entfernte Motive fokussieren.

Die Tilt-Shift-Bewegung bietet auch eine hervorragende Kontrolle über die Bildebene und die optische Achse des Objektivs.

Mit diesem Objektiv haben Sie die Möglichkeit, die Pracht des Taj Mahal oder des himmelhohen Burj Khalifa wunderbar einzufangen.

Ein vielfältiges Nikon-Objektiv

Noch besser ist, dass dieses Objektiv nicht nur für die Architekturfotografie, sondern auch für die Werbe-, Makro- und Naturfotografie konzipiert ist. Das Objektiv kann zur Perspektivensteuerung um bis zu 90 Grad gedreht werden, die Nähe des eingebauten Popup-Blitzes kann jedoch ein Problem darstellen.

D-Typ-Blende

Die Blende ist eine D-Typ-Blende, was bedeutet, dass sie elektronisch von der Kamera aus eingestellt werden kann. Es kann auch mit einem Blendenring eingestellt werden, den Sie zwischen dem Fokusring und dem Tilt-Shift-Mechanismus finden.



4.8
5/5

Der Godox MF-R76 LED-Mikro-Ringblitz gibt Ihnen für jedes Aufnahmeszenario, ob Mode oder Porträt, die Leistung, die Sie brauchen, um die Aufnahme zu treffen.

Die Nikon AF-S DX Nikkor 55–300 mm 1:4,5–5,6 G ist mit den neuesten Objektivtechnologien von Nikon ausgestattet, darunter der exklusive Silent-Wave-Motor von Nikon für einen schnellen, präzisen und leisen Autofokusbetrieb.

Eine weitere integrierte Funktion ist die Super Integrated Coating, um die Objektivleistung bei schlechten Lichtverhältnissen zu verbessern und Geisterbilder und Streulicht zu minimieren.

Es verfügt außerdem über einen Stativerkennungsmodus, der hilft, Vibrationen zu reduzieren, wenn Sie mit einem Stativ fotografieren.

Ein vielfältiges Nikon-Objektiv

Das Hauptmerkmal, das dieses Objektiv auszeichnet, ist der große Bereich der Einstellbarkeit seiner Brennweite, die zwischen 55 und 300 mm liegt.

Damit können Sie atemberaubende Bilder aufnehmen, selbst wenn Sie weit vom Motiv entfernt sind, ohne dass es zu Verzerrungen kommt. 

D-Typ-Blende

Die Vibrationssteuerung führt zu verwacklungsfreien Aufnahmen, was es einfacher macht, Bilder auf dem Feld aufzunehmen, ohne Ihre ganze Aufmerksamkeit auf die manuelle Fokussierung auf das Objektiv zu richten.

Dies ist eine großartige Objektivwahl für alle, die gerne große Gebäude und Denkmäler fotografieren.



Einkaufsführer

In der Architekturfotografie fotografieren Fotografen nicht, sondern machen Fotos. Es erfordert umfangreiche Fähigkeiten und Techniken, um die atemberaubende Schönheit architektonischer Strukturen einzufangen. Und da das Motiv unbewegt ist, müssen Sie sich nicht auf Geschwindigkeits- oder Serienaufnahmemodi konzentrieren.

Stattdessen muss man auf Qualität setzen. Egal wie beeindruckend ein Gebäude oder Denkmal ist, wenn die Bildqualität niedrig ist, wird das Ergebnis nicht so gut sein, wie wenn Sie es persönlich sehen. Großartige Architekturbilder werden mit vielen verschiedenen Kameras und Objektiven aufgenommen. 

Bei der Architekturfotografie müssen Sie unter anderem die Möglichkeit berücksichtigen, die Objektive zu wechseln, was bei vielen verschiedenen Szenen von entscheidender Bedeutung ist.

Stile der Architekturfotografie

Bei der Architekturfotografie gibt es zwei Stilrichtungen: Exterieur und Interieur.

Architekturfotografie im Außenbereich

Außenarchitekturfotografie bezieht sich auf die Aufnahme von Fotos der Außenseite eines Gebäudes oder einer Struktur.

Bei Außenaufnahmen können Sie natürliches Licht nutzen, um Ihr Motiv besser auszuleuchten.

Und abhängig von den Details oder dem Design des Äußeren der Struktur können Sie unterschiedliche, stimmungsvolle und dramatische Ergebnisse erzielen.

Architekturfotografie im Innenbereich

Andererseits bezieht sich die Innenarchitekturfotografie auf Fotos des Inneren eines Gebäudes.

Das Aufnehmen von Innenaufnahmen ist aufgrund von inkonsistenter Beleuchtung oder schwacher Beleuchtung eine größere Herausforderung.

Für die Innenfotografie liegt die ideale Brennweite für Objektive zwischen 16-35 mm. Und für detailliertere Aufnahmen sind 35 mm bis 200 mm besser.

Faktoren, die beim Kauf eines Objektivs für die Architekturfotografie zu berücksichtigen sind

1. Linsentyp

Beim Fotografieren von Architektur, Immobilien oder Denkmälern ist es schwierig, die Beleuchtung zu manipulieren, insbesondere bei Außenaufnahmen. Aus diesem Grund ist es wichtig, das richtige Objektiv zu wählen, da es das Bild stark beeinflussen kann. 

Tatsächlich sind die Objektive für eine hervorragende Bildqualität viel wichtiger als die Kamera. Die in der Architekturfotografie am häufigsten verwendeten Objektive sind Tilt-Shift-Objektive und Weitwinkelobjektive.

2. Brennweite

Der Abstand zwischen der Hauptebene des Objektivs und dem Brennpunkt wird als Brennweite bezeichnet. Sie wird normalerweise in Millimetern angegeben (10 mm, 17 mm, 200 mm usw.). Die Brennweite steht in direktem Zusammenhang mit dem Bildausschnitt bzw. Blickwinkel, d.h. je kürzer die Brennweite des Objektivs, desto größer das Sichtfeld.  

Wenn Sie Fotos in einem großen Raum, aber wenig Platz zum Bewegen machen, ist es ideal, ein Objektiv mit einer Brennweite von 24 mm oder weniger zu wählen.

Wenn Sie jedoch in einem großen Raum mit mehr Bewegungsfreiheit arbeiten, können Sie mit einem 85-mm-Objektiv an detaillierten Aufnahmen arbeiten.

3. Blende

Eine weitere Sache, die Sie beim Kauf eines Objektivs beachten sollten, ist die Blende. Die Objektivöffnung bestimmt, wie weit oder eng der Blickwinkel ist, den Sie zum Aufnehmen eines Fotos benötigen.

Es ist das Verhältnis von Brennweite zu effektivem Öffnungsdurchmesser, das normalerweise als Blendenzahl angegeben wird. Je niedriger die Blendenzahl, desto größer die Blendenöffnung, wodurch mehr Licht auf den Bildsensor gelangt. 

Beispielsweise hat ein Objektiv mit einer Brennweite von 17 mm und einer Blende von f/4 eine Blendenöffnung von 4,25 mm.

Abschließende Gedanken

In der Architekturfotografie sind qualitativ hochwertige Bilder das Ergebnis von Fähigkeiten und Fachwissen, aber das richtige Objektiv hat einen erheblichen Einfluss auf die Ergebnisse.

Da Sie meistens keine sich bewegenden Motive aufnehmen, ist es in Ordnung, sich nicht auf die Objektivgeschwindigkeit zu konzentrieren.

Was Sie in der Architekturfotografie stattdessen brauchen, sind Objektive, mit denen Sie bei allen Lichtverhältnissen, in weiten und engen Räumen und auf Distanz arbeiten können. 

Generell sind Objektive für die Architekturfotografie vielseitig einsetzbar. Das bedeutet, dass sie an Tagen, an denen Sie nicht auf Reisen sind oder brillante architektonische Entwürfe erkunden, immer noch nützlich sein können, um Porträtaufnahmen, Naturaufnahmen oder andere normale Aktivitäten zu machen. 

Wir hoffen, dass Sie nach dem Lesen unserer Bewertungen und Empfehlungen nun eine Vorstellung davon haben, wie Sie das beste Objektiv für die besten Architekturfotos auswählen.

5.0
5/5

Das Canon TS-E 90mm f/2.8 gilt als eines der besten Objektive für die Architekturfotografie, da es über das leistungsstärkste Tilt-Shift-Objektiv verfügt.

5.0
5/5

Dieses leichte Nikon-Prime-Objektiv sorgt für makellose Bilder, die die komplizierten architektonischen Details hervorheben können.

Ihre Rechnungsinformationen

Leider ist Ihre Zahlung gerade fehlgeschlagen. Wir können auf unserer Seite nicht erkennen, warum Ihre Bestellung fehlgeschlagen ist. Bitte versuchen Sie es erneut oder wenden Sie sich an Ihren Zahlungsanbieter.

Auftragssumme

Fotogeschenkideen zum Muttertag

Lightroom Preset-Paket

x1
$54.99

Kommerzielle Rechte

x1
$19.95

GESAMT

$109,93 USD

Möchten Sie Ihr hochgeladenes Foto löschen?